GERALD DRIßNER • Journalist | Buchautor

WER
ICH
BIN

Ein paar
Worte
über mich.

Gerald Drißner, geboren 1977, ist im österreichischen Bergdorf Wald am Arlberg aufgewachsen. Er ist freier Journalist und Buchautor. Er lebt in Berlin.
In seinen Texten legt Gerald besonderen Wert auf eine tiefe Recherche. Das Material formt er zu einer journalistischen Erzählung. Er schreibt Kommentare ebenso wie Interviews und Analysen.
Für seine journalistische Arbeit ist er mehrfach ausgezeichnet worden. 2011 erhielt er den renommierten Axel-Springer-Preis (Kategorie Print: Wochen-/Monatspublikationen).
Gerald ist Diplom-Volkswirt. Seine Leidenschaft jedoch ist die arabische Welt und die arabische Sprache. Er hat mehr als zehn Jahre in arabischen und islamischen Ländern gelebt und war während des Arabischen Frühlings in Ägypten. Seine Bücher zur arabischen Grammatik wurden vom King’s College London empfohlen.

WAS
ICH
MACHE

Meine Arbeit
& Spezialgebiete.

Gerald schreibt Texte. Auch auf kleinstem Raum erzählt er Geschichten, die berühren und mitreißen; das Besondere in einfachen Worten. Er ist ein erfahrener Rechercheur, der oft an Informationen gelangt, die andere nicht bekommen.


Journalismus

Gerald erzählt gerne vom Leben einfacher Leute. Da er selbst in einem Bergdorf großgeworden und Arbeiterkind ist, fühlt er sich selten fremd. Er schreibt Reportagen, Features, Interviews, Hintergründe und Analysen. In seinen Texten möchte er dem Leser ein besseres Verständnis von komplexen Ereignissen und Phänomenen vermitteln.


Travel Writing

Geralds Stil ist eine Art Reise-Realismus. Er stellt sich selbst in den Hintergrund; ihm geht es nicht um Selbstfindung. Er bereist ein Land mehrere Monate, um ein Gefühl dafür zu bekommen. Er beschreibt die Sorgen und Träume der Menschen, Gerald erklärt dem Leser das, was er nicht im Internet findet: wie ein Land tickt und warum Dinge oft anders funktionieren, als wir es kennen.


Investigative Recherchen

Gerald hat sich über viele Jahre intensiv mit Kriminalität, Rechtsextremismus und Terrorismus auseinandergesetzt. Derzeit beschäftigt er sich vor allem mit religiösem Fanatismus.

2008 recherchierte er als Stern-Redakteur monatelang zum Heilbronner Phantom. Gerald fand mit seinen Kollegen heraus, dass Europas meistgesuchte Frau nicht existierte – und der Fall nur eine Ermittlungspanne war.



Arabisch und Islam

Gerald kann auf Arabisch recherchieren und verfügt über ein sehr gutes Netzwerk in der arabischen Welt.  Er hat fast zehn Jahre in Ländern arabischer und islamischer Kultur gelebt und weiß, wie man sich dort respektvoll bewegt.

Gerald hat sich intensiv mit dem Islam beschäftigt. Sein Ansatz war nicht wissenschaftlich; er wollte wissen, wie Menschen den Islam täglich leben und verstehen. Außerdem kann Gerald versteckte kulturelle und religiöse Codes entschlüsseln und erklären.


Arabic for Nerds

2015 gründete Gerald www.arabic-for-nerds.com – eine Website für alle, die Arabisch mögen. Er schreibt dort über knifflige Grammatik-Probleme, die neuesten arabischen Serien auf Netflix, führt Interviews mit Arabisch-Nerds und stellt Apps vor, die das Arabischlernen erleichtern.


Arabische Grammatik

Gerald studiert seit 2006 intensiv Arabisch. Er hat Arabisch ausschließlich in arabischen Ländern gelernt. Deshalb erklärt er Arabisch und den Islam aus der arabischen Sicht und füllt dadurch die Lücken zwischen dem westlichen und arabischen Ansatz.

WAS
ICH
KANN

Fähigkeiten und Eigenschaften,
die mich auszeichnen.

  • Ausbildung an einer der renommiertesten Journalistenschulen Deutschlands (Henri-Nannen-Journalistenschule; 2004/2005).
  • Gerald wurde mit dem wichtigsten deutschsprachigen Preis für junge Journalisten ausgezeichnet – dem Axel-Springer-Preis (2011; 1. Preis: Kategorie Wochen-/Monatspublikationen).
  • Geralds Texte sind in den bedeutendsten Magazinen und Zeitungen im deutschsprachigen Raum erschienen.
  • Gerald hat in investigativen Rechercheteams gearbeitet, deren Ergebnisse zu Leadstories in Zeitschriften führten.

  • Als Diplom-Volkswirt (Uni Innsbruck und Münster) hat Gerald ein tiefes Verständnis für nationale und internationale wirtschaftliche Zusammenhänge. Seine Spezialgebiete sind Geldtheorie, Input-Output-Rechnung und Energie- und Ressourcenökonomik.
  • Hohe und schnelle Anpassungsfähigkeit an verschiedene soziale Umgebungen und Milieus – Gerald ist als Arbeiterkind in einem Bergdorf in den österreichischen Alpen aufgewachsen.
  • Gerald kann vor kleinem wie großem Publikum reden und effektive Präsentationen liefern.

  • Mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung in arabischen und muslimischen Gesellschaften (Ägypten, Tunesien, Türkei, Israel und Palästina); ausgedehnte, intensive Reisen in der gesamten MENA-Region (Naher Osten und Nordafrika).
  • Gerald hat den Arabischen Frühling hautnah in Ägypten miterlebt, da er zu jener Zeit in Alexandria Arabisch studiert hat.
  • Gerald spricht fließend Arabisch (Hocharabisch und Ägyptisch-Arabisch).
  • Gerald lebte während der Finanz- (und Flüchtlings-) Krise zwei Jahre in Athen, Griechenland, und hat sich intensiv mit den wirtschaftlichen und sozialen Folgen beschäftigt.

  • Gerald ist ein sehr erfahrener Skifahrer und Alpinist, da er in einem der anspruchsvollsten Skigebiete der Welt aufgewachsen ist: in der Arlberg-Region.
  • Offen für neue Technologien: Gerald programmiert und arbeitet seit seiner Jugend mit Linux.

  • SPRACHEN: Deutsch (Muttersprache), Englisch (fließend), Arabisch (fließend), Hebräisch (sehr gut). Grundkenntnisse: Urdu, Türkisch, Französisch.

Was Kritiker über
Geralds Bücher
und Arbeit sagen.

AUSZEICHNUNGEN & PREISE

  • Axel-Springer-Preis (2011; Kategorie Print: Wochen-/Monatspublikationen)
  • Columbus-Förderpreis der Vereinigung deutscher Reisejournalisten (2006)
  • Meridian-Journalistenpreis (2011)

NETZWERKE

  • Kathryn W. Davis – Fellowship for Peace
  • Bucerius-Summer-School
  • EUMEF (EU-Middle East Forum) der DGAP (Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik)
  • IJP (Internationale Journalistenprogramme)
  • Trialog der Kulturen (Herbert-Quandt-Stiftung)

KON
TAKT

Schreiben Sie mir.

Da ich viel unterwegs bin, schicken Sie mir am besten eine Nachricht.











Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Email widerrufen.